Heizkörperauslegung EN 442

Mit diesem Programm können Heizkörper beliebiger Hersteller auslegt werden.

Die technischen Daten der Heizkörper werden über die BDH- oder die VDI3805 - Schnittstelle eingelesen.

Innerhalb eines Projekts können verschiedene Fabrikate oder Modelle kombiniert werden.

In einer Tabelle werden die Raumdaten und die maximal möglichen  Heizkörperabmessungen eingetragen.  Das Programm ermittelt automatisch das passende Modell.  

Jeder Heizköper kann einzeln ausgelegt werden. Das Ergebnis wird am unteren Bildschirmrand angezeigt.  Bei Bedarf kann der Anwender manuell ein anderes Modell wählen.  Falls vorhanden, werden Überleistungen oder Restleitungen angezeigt.